Erstellt: 14.07.09

798 Art District

Heute habe ich bei strahlendem Sonnenschein (ja, sowas soll es hier geben) einen Abendspaziergang durch das Künstlerviertel 798 Dashanzi Art District gemacht. An sich ist es das gleiche Prinzip wie das Ruhrgebiet, nur kleiner. Ein altes Produktionsgelände wird langsam in einen Kulturbezirk verwandelt. Noch immer läuft in manch verlottertem Haus die ein oder andere Produktionsanlage, aber im großen und ganzen wird gerade umgebaut und Galerien (teilweise ziemlich schick) ziehen ein. Von außen macht vieles noch einen eher improvisierten Eindruck, von innen schaut einiges doch auch schon besser aus. In jedem Fall werde ich dort sicherlich nochmal zur Öffnungszeit der Galerien hin zurückkehren.








Wie lustig, die Hühner mitten im Kultur- und Produktionsvier...

Sieht aus wie Sumo-David gegen Smuo-Goliath







Rechts Museumsgleich, links Gütergleis für Kohlelieferungen,...

Interessantes Schaufenster mit Mode und Maschinenteilen









BMW aus Stein




1 KommentareEtwas schreiben
Stephan
27.07.09
22:53
Cooles Viertel! Das würde ich mir auch gerne ansehen - die Kunstszene in Peking genießt ja derzeit recht viel Aufmerksamkeit :-)
© 2010 | Kontakt | Impressum